Turnhallen nicht für Flüchtlinge vorgesehen…

Burgdorf: Samtgemeindebürgermeister Jens Range stellt sich Fragen der Bürger.

Gabriele Knoll-Policha, berichtet aus der Gemeinderatssitzung, Salzgitter-Zeitung 21.11.2015

Samtgemeindebürgermeister Jens Range sagte während der Einwohnerfragestunde im Rahmen der Gemeinderatssitzung, dass die Flüchtlingsaufnahme gut strukturiert und beherrschbar sei. A

Aktuell seien 130 Asylbewerber in der Samtgemeinde untergebracht. Kurzfristig kämen etwa weitere 20Personen dazu. Probleme tauchten auf, wenn zugesagter Wohnraum kurzfristig doch nicht genutzt werden könne. Bei gleichem Zuzug könnte es ab 2016 bzw. 2017 eventuell Unterbringungsprobleme geben. Dorfgemeinschaftshäuser oder Turnhallen seien jedoch von der Nutzung ausgeschlossen.

Mittelfristig wäre eine Einbeziehung von Leichtbaulösungen denkbar. Die gleichmäßige Verteilung der Menschen auf alle Ortsteile solle ein gesundes Verhältnis von Einwohnern zu Flüchtlingen gewährleisten.

Range betonte, dass ohne die knapp 100 Ehrenamtlichen die Flüchtlingsproblematik um einiges schwieriger wäre. Deren Arbeitsleistung könne nicht hoch genug geschätzt werden.