Übersicht zum aktuellen Verfahrensstand Abschnitt A (Umspannwerk Wahle – Umspannwerk Lamspringe)

Baddeckenstedt – Burgdorf: Untersuchungsraum für Erdkabelpilotstrecke im nördlichsten Abschnitt der Wahle-Mecklar-Leitung liegt vor.

Abschnitt A (Umspannwerk Wahle – Umspannwerk Lamspringe)

Im September 2013 hat die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) das Genehmigungsverfahren für den ca. 59 Kilometer langen Abschnitt A, vom Umspannwerk Wahle bis zum Umspannwerk Lamspringe, eröffnet. Die im Rahmen des gesetzlichen Beteiligungsverfahrens eingegangenen Einwände und Stellungnahmen der Bürgerinnen und Bürger sowie der Träger öffentlicher Belange wurden im Anschluss bearbeitet. Der Erörterungstermin fand vom 4. bis 6 Mai und am 8. Mai 2015 in Hildesheim statt. Aufgrund der geänderten Gesetzeslage seit 1.1.2016 wird TenneT eine Erdkabelpilotstrecke auch im Abschnitt A umsetzen.

Das aktuell laufende Planfeststellungsverfahren wird weiter fortgesetzt. Die geänderten Planungen werden im Rahmen eines so genannten Planänderungsverfahrens, mit den gesamten Antragsunterlagen erneut öffentlich ausgelegt. Nähere Informationen gibt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) als verfahrensführende Behörde bekannt, sobald diese vorliegen.

http://www.tennet.eu/de/netz-und-projekte/onshore-projekte/wahle-mecklar/verfahrensstand.html