380 kV Trasse Wahle-Mecklar: Grundbesitzer lassen TenneT nicht auf die Wege…

Quelle Salzgitter-Zeitung 10.12.2016 Eric Westermann

Dazu der Kommentar aus Burgdorf / Westerlinde  von Volker Schäfer:

Es ist langsam nicht nur bemerkenswert, sondern schon beängstigend, dass es schon über ein halbes Jahr nach der öffentlichen Bekanntgabe der Tennet zur Realisierung eines Erdkabelabschnittes für die 380 kV- Leitung Wahle -Mecklar im Bereich Salzgitter – Burgdorf/Baddeckenstedt verstrichen ist, ohne auch nur einen Schritt weiter nach vorne gekommen zu sein.

.
Nur mal zur Erinnerung: Es haben die gleichen Eigentümer, die derzeitig die Bodenuntersuchungen durchaus mit ihrer Argumentationslinie versuchen zu verzögern, noch vor einigen Jahren sich aktiv für die Möglichkeit einer Erdverkabelung eingesetzt.

.
Nicht zu vergessen, dass sich in der Gemeinde Burgdorf mehrere hundert Menschen aktiv für die Möglichkeit einer Erdverkabelung eingesetzt haben. Dieses wurde insbesondere auch während des Erörterungstermines in Hildesheim im Mai 2015 inhaltlich und fachlich fundiert vorgetragen.

.
Es gilt auch folgendes festzustellen: Auf Basis der neuen geltenden Bundesgesetzesgebung ist der Netzbetreiber Tennet nicht verpflichtet einen Teilabschnitt als Erdverkabelung zu errichten. Dort ist nur erwähnt, das der Netzbetreiber eine Erdkabelstrecke aus Pilotstrecke über 12 km errichten kann.

Es kann und darf nicht dazu kommen, dass sich beide Parteien gegenseitig weiter argumentativ uneinsichtig gegenüberstehen, um dann schlussendlich festzustellen, dass ein Realisierung – dieser bundesweit einmaligen Möglichkeit – einer Erdverkabelung in 380kV-Wechselstromtechnik in unserer Umgebung nicht gebaut werden kann.

Denn das würde bedeuten, dass die Strecke Wahle-Mecklar in unserem Bereich als Freileitung gebaut wird.

Nicht ohne Grund hat sich die Bevölkerung unserer Region über 10 Jahre lang für eine Erdverkabelung aktiv eingesetzt.

Aus meiner Sicht gilt es jetzt, dass sich die betroffenen Parteien mit entscheidungsbefugten Vertretern an einen Tisch setzen um die formaljuristischen Grundlagen zu schaffen, dass die Erdverkabelung in unserem Gebiet auch realisiert wird.

Volker Schäfer
Bachstraße 8
38272 Westerlinde