Kann die SuedLink Trasse, in einer aktiv gekühlten Stromübertragung in Schmaltrassen, verlegt werden..?

Im Zeitungsartikel der BRAUNSCHWEIGER- ZEITUNG , wird die Fa. AGS Verfahrenstechnik genannt.

Kann die SuedLink – Trasse entlang der Autobahn verlegt werden ?

Auf der HP von AGS wird die Technik beschrieben, mit der die AGS die “ SuedLink “ Trasse, entlang der Autobahn von Nord nach Süd unter die Erde bringen will, ferner gibt es einen Film der die schon vorhandene Teststrecke als Inhalt hat.

Pilot / Teststrecke – alt

In Kooperation mit der Stadtwerke Stade GmbH konnte bundesweit die erste Pilot- und Teststrecke auf Basis der AGS-Verfahrenstechnik erfolgreich umgesetzt werden.

Ein Auszug der BRAUNSCHWEIGER-ZEITUNG vom 22.02.2017

Einige Probleme könnten womöglich durch eine neue Technik gelöst werden.

Die Firma AGS-Verfahrenstechnik hat ein Verfahren zum Verlegen wassergekühlter Erdkabel entwickelt. Das Verlegen des Kabels in einem mit Wasser gefüllten Rohr ermögliche es, „ultralange Teilstücke“ zu verlegen und dadurch die „Anzahl von Verbindungsmuffen und Bau- werken im Trassenverlauf “ zu vermindern, schreibt das Unternehmen auf seiner Internetseite.

Wegen der Kühlung könnten die einzelnen Kabelstränge deutlich näher aneinander verlegt werden. „Damit werden die physikalischen und technischen Voraussetzungen geschaffen, um im Höchstspannungsbereich Kompakt- und Schmaltrassen zu errichten (Trassenbreite ca. 2 m)“, schreibt das Unternehmen in einer gemeinsamen Information mit den Stadtwerken Stade.

Dort wurde das Verlegeverfahren mit einem Kabel-Dummy an einer Pilotstrecke getestet. „Der nächste Schritt ist die Kühlung mit einem echten Kabel, hoffentlich noch in diesem Jahr“, sagt Christoph Born, Geschäftsführer der Stadtwerke Stade. Die Obstbauern im Alten Land hätten ähnliche Probleme wie die Landwirte in unserer Region, meint Born: „Ich bin überzeugt, dass die Technik einige Probleme lösen kann.“

Bei Tennet zeigt man sich interessiert. „Wir stehen in Kontakt mit den Stadtwerken Stade. Unsere Techniker werden sich das demnächst vor Ort anschauen“, sagt Mathias Fischer.

Lesen sie hier die Vorgehensweise nach der AGS Verfahrenstechnik: http://wp.ags-verfahrenstechnik.de/wp-content/uploads/2016/12/Netzpraxis-September-2016.pdf

Mehr Infos: Homepage der AGS Homepage AGS: http://wp.ags-verfahrenstechnik.de

Zum vergrößern klick aus das Bild.